App-Test: Minecraft Pocket Edition

Erster Eindruck:

Man denkt sich wenn man das Spiel startet: „Yeah, geil Minecraft”, und mein erster Eindruck war dann so: Das Spiel von Mojang ist sehr gut umgesetzt und vergleichbar mit der Alpha 0.1.2 Minecraft Version am PC. Für 5,49€ ist es ein teureres Spiel im App Store aber im Preis mit drin sind die Updates bis zur vollendeten Minecraft Version.

Inhalt:

Wer Minecraft nicht kennt sollte wissen das es ein Sandbox Game ist. Das heißt, dass man in eine zufällig generierten Welt startet. In dieser Welt ist alles abbaubar und verarbeitbar (verarbeiten=craften, craften ist in dieser version noch nicht möglich) ist. In dieser Version von Minecraft hat man die wichtigsten Blöcke unendlich oft in der Tasche, der Sinn des Spiels ist einfach bauen und kreativ sein.

Multiplayer:

Der Multiplayer ist leider nur am WLAN-Netz verfügbar. Zusammen spielen ist einfach: Einer erstellt eine Welt und spielt in ihr (Tipp: Im Pause Menü muss der Server auf sichtbar stehen). Die Mitspieler drücken auf Multiplayer und suchen sich aus bei sie joinen wollen(maximal 4 Spieler in einer Welt).

Gameplay:

Das Spiel hat sehr gute HD Grafik trotz der Welt die aus Pixeln besteht.

Die Steuerung ist gewöhnungsbedürftigt aber gut umgesetzt.

Im grossem und ganzen lässt sich das Spiel sehr gut spielen.

Übersicht

Name: Minecraft – Pocket Edition

Preis: 5,49€

Entwickler: Mojang AB

Grösse: 2,9 MB

Meine Bewertung: 8/10 Punkten

Link zum Appstore

 

Nicolas