Neuigkeiten zum iOS 5.1 untethered Jailbreak

Wie der iOS-Hacker Pod2g gestern Abend twitterte, hat er weitere Fortschritte beim Jailbreak gemacht. Der Franzose hat Zwei größere Sichherheitslücken in der iOS 5.1 Firmware gefunden, die für den Jailbreak sehr nützlich sind.

Allerdings bleibt immer noch die Frage offen, ob er die gefundenen Lücken für einen untethered iOS 5.1 Jailbreak für alle Geräte verwenden wird. Die Jailbreaker-Community, die an seiner Umfrage teilgenommen hat, denkt momentan zu 62%, dass Pod2g die gefundenen Lücken für den iOS 5.1 Jailbreak verwenden soll. Nur 35% sagen, dass er sich die Möglichkeiten lieber für den iOS 6 Jailbreak offen halten soll. Das Ergebnis ist zwar ziemlich eindeutig, aber Pod2g weiß trotzdem noch nicht, was er mit den gefundenen Lücken anstellen soll.

In seinen heutigen Tweets denkt er eher in Richtung iOS 6 Jailbreak.

Die Bedeutung des oberen Tweets kann sich sicher jeder denken, aber die unteren beiden übersetze ich für die, die des französischen nicht geläufig sind einmal. Pod2g sagt, dass Apple alle gefundenen Lücken, die für einen Jailbreak nötig sind sofort korrigiert. Das erhöht die Sicherheit des Systems von Version zu Version bis zu dem Tag an dem ein Jailbreak nicht mehr möglich sein wird.

Da erwartet wird, das die erste Beta-Version von iOS 6 auf der WWDC im Juni vorgestellt wird, befürchtet der Hacker also, dass die Lücke sofort wieder geschlossen wird, was seine Arbeit zunichte machen würde. Wie Pod2g sich entscheidet, werden wir in den nächsten Tagen erfahren.

Weitere News zum Thema: Pod2g gelingt der iOS 5.1 untethered Jailbreak