iOS 6: Release-Zeit und Tipps bei Downloadproblemen

Für heute (19. September) steht das neue Betriebssystem iOS 6 auf dem Plan (zu den Neuerungen gelangt ihr hier). Doch ab wann wird es verfügbar sein? Bisher wurde es von Apple immer so gehandhabt, dass neue Betriebssysteme stets um 10 Uhr kalifornischer Zeit, was 19 Uhr bei uns entspricht, freigegeben werden. Dies wird auch bei iOS 6 der Fall sein.

Wer letztes Jahr um 19:00 Uhr iOS 5 heruntergeladen hat, wird sich an große Probleme mit dem Downloaden der neuen Software (iTunes-Update, iOS 5 und OSX-Update für iCloud) erinnern, die teilweise extrem lange Downloadzeiten bedeutet haben. Das hatte den Grund, dass Apples Server mit dem Ansturm an Downloads einfach überlastet waren. Das wird in jedem Fall auch heute Abend passieren. Es gibt aber glücklicherweise Wege, wie ihr den Ärger mit den Downloads immerhin verringern könnt.

Als erstes solltet Ihr euch das iTunes-Update für den iOS 6 Support bereits jetzt herunterladen, wo die Server noch nicht ausgelastet sind.

Zweitens solltet ihr die in iOS 5 neu eingeführte Funktion, die Softwareaktualisierung über die Einstellungen-App (unter Allgemein-> Softwareaktualisierung) nutzen. Hierbei wird nämlich nicht wie beim Update mit iTunes die gesamte Software heruntergeladen, die oft knapp einen Gigabyte groß ist, sondern nur der neue Teil. Beim Update auf iOS 6 ist eine Downloadgröße von etwa 500 MB zu erwarten.

Wenn ihr diese beiden Tipps befolgt, habt ihr heute Abend beim iOS 6 Release eine große Datenmenge gespart, die gedownloadet werden muss. Somit wird sich die Zeit, die für das Updaten auf iOS 6 benötigt wird, trotz Serverüberlastungen in Grenzen halten.