SBB und Apple schließen Lizenzvereinbarung für Uhr-App ab

Vor einigen Wochen berichteten wir, dass die neue Uhr-App auf dem iPad mit ihrem Design die Urheberrechte der Schweizer Bundesbahn verletzt. Das Design kommt zwar von Hans Hilfiker, jedoch hält die SBB die Rechte daran. Apple und die SBB setzten sich also zusammen, um zu einer Einigung zu kommen.

Heute gibt es erfreuliche Nachrichten zu diesem Thema. Die Schweizer Bundesbahn hat in einer Pressemitteilung erklärt, dass es zu einer Einigung mit Apple gekommen ist. Es wurde eine Lizenzvereinbarung geschlossen, über weitere Einzelheiten über diese herrscht Stillschweigen. Im Klartext bedeutet das aber: Apple zahlt eine Gebühr an die SBB und dafür darf die Firma das Uhrendesign weiterhin nutzen. Hier wird es also keine ewigen Rechtsstreits, wie es mit Samsung der Fall war und ist, geben. Darüber freut sich am Ende auch der Nutzer.