Hinweise auf die Vorstellung eines erneuerten iPad 3

Nächsten Dienstag (23. Oktober) wird Apple auf einer Keynote das neue iPad Mini mit einem 7,85 Zoll großen Bildschirm vorstellen. Das kann man sicher sagen, da das Titelbild der Einladungen bereits auf ein kleineres Modell anspielt. Außerdem ist der Release des bereits länger angekündigten iTunes 11 sehr wahrscheinlich, aber über weitere neue Modelle scheiden sich die Geister.

Es gibt bereits Gerüchte über einen Release von iBooks 3, von neuen Mac Modellen und nun auch solche, die ein erneuertes iPad 3 für wahrscheinlich halten. 9to5mac hat aus einer zuverlässigen Quelle erfahren, dass Apple für das Event zusätzlich die Präsentation eines neuen iPad 3 plant, man könnte es dann iPad 3S nennen. Dieses iPad soll den neuen Lightning-Dockanschluss bekommen, wie ihn auch schon das iPhone 5, der iPod Touch 5G und der iPod Nano 7G besitzen. Außerdem soll das generalüberholte iPad  die LTE-Netzwerke in der ganzen Welt unterstützen, wie das auch beim iPhone 5 der Fall ist.

Von einem neuem Prozessor oder einer verbesserten Kamera ist nicht die Rede, weswegen die Preise auch identisch mit dem des aktuellen iPad 3 sein sollen. Das bedeutet einen Einstiegspreis von 479€ für das WiFi-Modell mit 16 GB, und ab 599€ wäre dann das LTE-Modell mit 16 GB zu haben. Wie bereits erwähnt soll dieses dann mit LTE-Netzen auf der ganzen Welt kompatibel sein, nicht nur mit denen in Kanada und den USA.