Der A6X Prozessor des iPad 4 verbläst Vorgänger im Geekbench-Test

Dem iPad 4 hat Apple mit dem neuem A6X Prozessor, ein A6-Prozessor mit verbesserter Grafikeinheit, das Flaggschiff der Firma verpasst. Was der neue Prozessor verglichen mit den alten iPad-Modellen, die einen A5 beziehungsweise A5X-Prozessor verbaut haben zu leisten imstande ist, haut einen regelrecht um.

Erste Geekbench-Tests, die mit dem iPad 4 durchgeführt wurden, zeigen die Leistung des neuen Prozessors auf. Dieser hat weiterhin einen Arbeitsspeicher von einem Gigabyte, jedoch wurde der CPU-Takt von 1,0 auf 1,39 GHz angehoben. Das macht sich dann auch im Punkteergebnis bemerkbar. Während das iPad 3 im Test 747 Punkte erreicht, bringt es das iPad 4 auf ganze 1757. Die Tatsache, dass die Punktzahl um 200 höher ist als beim iPhone 5 ist darauf zurückzuführen, dass beim A6X-Prozessor die Grafikleistung verbessert wurde. In dieser Kategorie bügelt der A6X Prozessor seine Mitspieler regelrecht.

Wer sein Gerät also vor allem für grafisch anspruchsvolle Apps wie Spiele verwendet, ist mit dem iPad 4 definitiv gut bedient.