Apple verkauft 3 Millionen iPads in 3 Tagen

Seit etwas mehr als drei Tagen sind die neuen iPad Modelle, das iPad Mini und das iPad 4, nun bereits in der WiFi-Version erhältlich. Wie zu erwarten war, gehen die neuen Tablets weg als warme Semmeln. Beim iPad Mini waren bereits nach einigen Minuten Vorbestellzeit alle bis dato verfügbaren Modelle vergriffen.

In einer Pressemitteilung verkündete uns Apple, dass innerhalb der ersten drei Tage drei Millionen iPads über den Ladentisch gegangen sind. Die Zahl ist allerdings mit Vorsicht zu interpretieren, vor allem die Erfolgsmeldung dass man den Rekord von 1,5 Millionen verkauften iPad 3 in 3 Tagen gebrochen habe. Das mag zwar stimmen, jedoch handelt es sich bei den 3 Millionen verkauften Geräten sowohl um die iPad Mini- als auch um die iPad 4-Modelle. Welchen Anteil welches Gerät hat, hat man uns nicht verraten. Es ist aber zu erwarten, dass ein Gros dieser 3 Millionen aus den iPad Mini Verkäufen stammt, schließlich waren diese bereits nach wenigen Minuten ausverkauft, beim iPad 4 hat es mehrere Stunden gedauert.

Tim Cook sagte dazu dass “Kunden auf der ganzen Welt das iPad Mini und das iPad 4 lieben. Apple hat einen neuen Rekord bei den Verkäufen am ersten Wochenende aufgestellt und die iPad Mini Modelle sind zur Zeit ausverkauft”. Man arbeite hart daran, die hohe Nachfrage abzudecken.

Die LTE-Versionen der beiden iPad-Modelle werden nach wie vor erst Ende November erhältlich sein. Ob es auch bei diesen Modellen zu größeren Verzögerungen in der Lieferzeit kommen wird, muss sich erst noch zeigen.