Das iPad Mini 2 bekommt wohl Retina Display

Das iPad Mini gibt es noch nicht einmal seit einer Woche zu kaufen, aber trotzdem spricht die halbe Welt schon vom nächsten Modell. Das aber aus gutem Grund. Das iPad Mini hat zwar einen sehr gelungenen Formfaktor, jedoch ist es von der Ausstattung her nicht auf dem Stand der Dinge, den Apple zur Zeit zu bieten hat. Das Display hat mit 1024 x 768 Pixeln Auflösung zwar einen besseren Bildschirm als das iPad 2, jedoch wird es vom Retina-Display der anderen Modelle ausgestochen. Dass das iPad Mini ebenfalls nur den A5-Prozessor spendiert bekommen hat sei nur am Rande erwähnt.

Wie sich jeder denken kann, ist das natürlich reine Verkaufsstrategie. Apple hätte genauso gut ein Retina-Display und einen schnelleren A6-Prozessor verbauen können, aber dann würde man für das nächste Jahr weniger Potenzial haben, um bei den Nutzern für Hunger zu sorgen. Dadurch, dass das iPad Mini mit Sicherheit ein Update erfahren wird welches ein Retina-Display und einen A6-Prozessor enthält, bleibt dieser Hunger erhalten und Apple verkauft insgesamt mehr Geräte.

Neben ein wenig logischem Denken wird diese Theorie von Insidern des Zulieferers AUO belegt. Wie die Firma gegenüber SlashGear verlauten ließ, sei ein neues iPad Mini mit Retina-Display für das nächste Jahr geplant. Laut den Insidern soll Apple seinen jährlichen Release-Rhythmus beibehalten, und das iPad Mini 2 erst im vierten Quartal 2013 herausbringen.

Letztere Aussage ist eher mit Vorsicht zu genießen, da Apple seinen Releaseplan auch gerne einmal über den Haufen wirft, siehe iPad 4.