Der iTunes Store kommt in 56 weitere Länder

Bei der großen Verbreitung des iTunes Stores mag man es kaum glauben, aber es gibt tatsächlich noch unzählige Länder ohne eigenen iTunes Store. Heute, am 4. Dezember, schrumpft diese Zahl aber und 56 weitere Nationen können sich über ihren eigenen iTunes Store freuen. Die Stores sollen neben dem weltweit verfügbaren Angebot an Musik vor allem mit den Werken von heimischen Künstlern gefüllt werden, die dann exklusiv in diesen Stores verfügbar sind.

Das Angebot an anderen Medien ist derzeit noch wechselhaft. Musik, Apps, Podcasts, Bücher und Artikel der iTunes University sind in allen 56 Ländern verfügbar, Filme aber nur im Store von Russland, Südafrika, der Türkei, Indonesien und Indien. Die Filme werden laut Apples Pressemitteilung bald “in weiteren ausgewählten Ländern verfügbar sein”. Die TV-Sendungen, die es in den neuen Stores ebenfalls noch nicht zu kaufen gibt, wird es in naher Zukunft höchstwahrscheinlich nicht geben, da Cupertino zu diesem Thema kein Wort verlor.

Unter den 56 Ländern befinden sich die oben bereits genannten Russland, Südafrika, die Türkei, Indonesien und Indien. Wer sich die komplette Liste anschauen möchte, kann bei MacRumors vorbeischauen, die alle neuen Länder feinsäuberlich aufgelistet haben.