App-Test: Modern Combat 4: Zero Hour

Mit den Spielen aus Gamelofts Modern Combat Reihe hatte man sein Geld mit den ersten drei Teilen immer sehr gut angelegt. Wie sich der vierte Teil schlägt, zeigt unser Test.

Kampagne

Wie immer besteht das Spiel aus zwei Teilen – der Kampagne und dem Mehrspielermodus. Die Kampagne besteht aus 12 Missionen, deren Story nicht von schlechten Eltern ist. Man spielt wieder verschiedene Charaktere, von US-Amerikanischen Soldaten bis hin zu den Terroristen.

Während die Grafik im Trailer der von Modern Combat 3 noch ziemlich ähnlich sah, erkennt man beim Spielen dann doch einen deutlicheren Unterschied. Es sind mehr Effekte eingebaut und die Umwelt lässt sich besser zerstören als noch beim Vorgänger. Die Kulissen machen aus diesem Grund nicht mehr den Eindruck einer gut aufgeräumten Stadt voll mit Soldaten, sondern zeugen von Chaos und zahlreichen Lichteffekten. Das trägt sehr positiv zum Spielerlebnis bei.

Das Gameplay an sich hat sich ebenfalls merklich verbessert. Während man beim Vorgänger noch fröhlich in der Gegend herumschießen konnte konnte, zwingt einem der Rückstoß in Modern Combat 4 zu genauerem Zielen. Das erfordert eine gewisse Eingewöhnungsphase, doch danach trägt das positiv zum Spielspaß bei, schließlich haben die Gegner mit demselben Problem zu kämpfen. Ebenfalls verbessert hat sich der Sound des Spiels. Explosionen und das Mündungsfeuer klingen nun realistischer und im generellen ist das Kriegsgebiet etwas lauter geworden. All diese Elemente sorgen für einen gesteigerten Spielspaß.

Gameloft hat wieder das Einkauf-System in das Spiel gebracht, mit dem man Zusätze für die Waffen, zusätzliche Granaten oder andere Helferlein kaufen kann. Das Geld dafür bekommt man durch Abschüsse und das Erreichen von Missionszielen oder per In-App Einkauf, was aber eigentlich nicht vonnöten ist.

Das Waffenarsenal hat sich im vierten Teil der Reihe wieder vergrößert und es sind neue Technologien hinzugekommen. Beispielsweise kann man nun Drohnen steuern, um Feinde unschädlich zu machen, und es kann nebenbei auch mal eine Lenkrakete angefordert werden.

Mehrspieler-Modus

Gameloft hat im Vorfeld betont, dass man besondere Mühe in den Mehrspielermodus gesteckt hat, und das macht sich bemerkbar. Das System des Spiels wurde komplett umgekrempelt. Es gibt einige neue Spielmodi, wie das Beschützen eines Teamkapitäns, aber ansonsten hat man hier die üblichen für einen Egoshooter. Neu ist, dass man seinen Spieler im Aussehen individuell gestalten kann. Außerdem wurde das Waffen-System komplett überarbeitet. Man muss Waffen nun nicht mehr durch das Erreichen von Leveln freischalten, sondern kann alle direkt kaufen, sofern man im Laufe des Online-Modes genug Geld gesammelt hat. Das gibt es für Abschüsse und Missionsziele. Hier kann natürlich auch wieder per In-App Einkauf nachgeholfen werden.

Die Waffen können wieder auf verschiedene Weisen modifiziert werden und der Charakter kann mit spezifischen Fähigkeiten ausgerüstet werden. Die Fähigkeiten sind die einzigen Artikel im Online-Modus, die man sich freispielen muss. Militärische Unterstützung in Form von Drohnen oder Geschützen gibt es auch wieder, diese müssen aber erst gekauft werden. Das sorgt im Spiel für weniger solcher Items, was ein angenehmeres Spielerlebnis zur Folge hat.

Der Onlinemodus an sich ist wieder einmal sehr gut gelungen. Auch wenn die Ladezeiten länger geworden sind, bietet er einen verbesserten Spielspaß. Das kann man vor allem auf die Karten zurückführen, die so aufgebaut sind dass es pro Karte etwa zwei bis drei Punkte gibt, an denen beide Teams aufeinandertreffen und einen Kampf austragen. Diese Plätze sind so gestaltet dass es möglich ist, in Deckung zu gehen, oder die Gegner zu flankieren. Das sorgt zum ersten mal in der Modern Combat-Reihe dafür, dass es ein ausgeprägteres Spielen im Team gibt.

Generell sind die Karten grafisch ansprechender und man kann sie durch die Möglichkeit des Überspringens von Objekten leichter begehen.

Fazit

Modern Combat 4 ist durch und durch ein gelungenes Spiel. Die Kampagne ist grafisch und vom Spielerlebnis her auf allerhöchstem Niveau und bietet durch lange und abwechslungsreiche Missionen hohen Spielspaß. Der Onlinemodus wurde komplett überarbeitet und die taktischeren Karten sorgen für ein sehr gutes Spielerlebnis. Jeder, der gerne auf seinem iDevice spielt, sollte Modern Combat 4 installiert haben.

Übersicht

Entwickler: Gameloft

Größe: 1,54 GB

Preis: 5,99€

Testgerät: iPad 2

Bewertung: 9 von 10 Punkten

Link zum App Store