Gerücht: iPad 5 kommt im Frühling im iPad Mini Design

Apples überraschender Release des iPad 4, der nur ein halbes Jahr hinter dem des iPad 3 lag, hat ziemlichen Schwung ins Gerüchtekarussell gebracht. Es wird angenommen dass das iPad Mini 2 und das iPhone 5S bereits im Frühjahr auf den Markt kommen könnten. Die Produktion des iPhone 5S soll sogar schon im Dezember anlaufen.

Macotakara wirft nun den Gedanken in den Raum, dass auch ein iPad 5 bereits im Frühjahr 2013 vorgestellt werden könnte. Die neue iPad Generation soll dann auch den neuen Alurücken erhalten, wie ihn auch das iPad Mini besitzt. Außerdem soll das neue Gerät dünner und leichter sein.

Dieses Wissen stammt aus einer “inneren Quelle” und es gibt sowohl Argumente die für und gegen einen Release des iPad 5 im Frühjahr sprechen.

Dafür spricht natürlich der von vielen Analysten aufgegriffene Punkt, dass Apple seinen Releasezeitplan enger schnürt als in den vergangenen Jahren, um mit den Konkurrenten mithalten zu können. Das würde neue Produkte in jedem halben Jahr bedeuten. Geht man davon aus dass im Frühjahr ein neues iPad Mini mit Retina-Display und A6-Prozessor erscheint, muss das große Flaggschiff natürlich ebenfalls Neuerungen verpasst bekommen, um Kaufargumente zu bieten. Hier würde beispielsweise ein NFC-Chip ganz gut passen. Außerdem hat Apple aufgehört, den iPad-Generationen Namen zu geben. Das iPad 3 hieß offiziell “das neue iPad” und das iPad 4 trägt den Namen “iPad mit Retina Display”. Auch das deutet auf zwei neue iPads pro Jahr hin, da man mit dieser Namensgebung hohe Zahlen vermeidet.

Dagegen spricht, dass man die Kunden damit verprellen könnte, jedes halbe Jahr ein verbessertes Gerät auf den Markt zu schmeißen. Außerdem ist es marketingtechnisch unklug, alle Produkte auf einmal vorzustellen. Wenn man die Releasetermine über das Jahr hinweg verteilt, gibt es mehr mediale Aufmerksamkeit. Hier muss man jedoch auch bedenken dass Apple trotz des Verprellens einiger Kunden immer und immer wieder Rekordverkäufe erreicht hat. Wenn sich das jemand leisten kann, dann die Leute aus Cupertino.