iOS 6 untethered Jailbreak ist möglich, wir müssen uns nur gedulden

Schon seit die neue iOS 6 Firmware im September erschienen ist, gibt es den Wunsch nach einem untethered Jailbreak für alle Geräte. Bis auf den tethered Jailbreak für iPhone 3GS, iPhone 4 und iPod Touch 4G gibt es für die Nutzer aber bisher keine Möglichkeit, in den Genuss eines Jailbreaks zu kommen. Der iOS-Hacker Planetbeing hat auf der Diskussionsseite Reddit zum aktuellen Stand Stellung bezogen.

“Ich bin mir nicht sicher, woher diese ganze Untergangsstimmung kommt. Fakt ist, dass ich mein iPhone 5 unter iOS 6.0.2 mit einem untethered Jailbreak versehen konnte”

Dann ist ja eigentlich alles klar. Aber warum wird der Jailbreak nicht für die Öffentlichkeit bereitgestellt?

“Der Jailbreak ist nicht released worden, weil das erstens einen Exploit verbrauchen würde, den wir für uns selbst behalten wollen um immer einen Blick in neue Firmwares werfen zu können. Das sichert die Zukunft der Jailbreaks. Zweitens steht iOS 6.1 vor der Tür und das ändert wieder einige Dinge am Jailbreak. Daher hat es keinen Sinn, den Exploit zu opfern, da er mit iOS 6.1 unbrauchbar wird.”

Der Jailbreak sei laut Planetbeing noch nicht schwieriger geworden. Erst wenn ein bis zwei weitere Hürden dazukommen, könne man von einer größer gewordenen Herausforderung sprechen. Es bestehe also kein Grund zur Panik.

Das heißt für uns dann: auf iOS 6.1 warten. Das Statement hört sich für mich nach einem handfesten Plan an, den Jailbreak für iOS 6.1 publik zu machen. Und die iOS-Hacker haben schon in der Vergangenheit bewiesen, dass sie ihre Ziele meistens erreichen…