Das nächste iPad könnte sich über sein Smart Cover aufladen: neues Patent

Akku-Cases gibt es in Hülle und Fülle, aber seien wir ehrlich: keine davon beeinträchtigt das Gerät nicht in seiner Form oder im Benutzungskomfort. Man hat zwar seine mobile Ladestation dabei, dafür muss man aber auch einen hohen Preis zahlen.

Apple könnte das mit einem neuem Smartcover ändern. Es ist ein neues Patent aufgetaucht, welches das Aufladen des iPads über das Smartcover beschreibt. Geschehen soll das per Induktion, eine Technik die schon in einigen Aufladegeräten verwendet wird.

Das Smart Cover selbst könnte dann über zwei verschiedene Wege aufgeladen werden. Entweder es besitzt selbst einen Lightning-Anschluss, oder, und das ist wahrscheinlicher, es nimmt einen Teil des Stroms vom iPad auf, während das gerade lädt.

Nach momentanen Stand der Dinge würde ein Akku-Smartcover dem Gerät aber nur einen Stromschub geben und keine vollständige Ladung ermöglichen. Die Akkus für einen kompletten Ladezyklus könnte man mit den aktuell verwendeten Akkus eher schlecht in einem Smart Cover unterbringen. Wie der Ladeprozess am Ende tatsächlich aussieht, geht aus dem Patent noch nicht hervor. Es könnte sein, dass das Cover auf Befehl seine komplette Kapazität in das iPad pumpt, so wie das die meisten Akkuhüllen auch machen. Es wäre aber auch möglich, dass ständig ein Teil des Stroms aus dem Cover kommt, was die Akkulaufzeit automatisch verlängern würde.

Das Patent klingt noch ziemlich nach Zukunftsmusik, es ist aber definitiv ziemlich cool. Ob es bereits mit dem nächsten iPad kommt bleibt fraglich, aber in einigen Jahren werden wir vielleicht alle mit so einem Cover durch die Gegend spazieren.

  • http://www.facebook.com/nishant.modi.52 Nishant Modi

    I had to translate the post but it looks like useful and good to me.

    mobi ritz