WWDC Keynote am 10. Juni: Vorstellung von iOS 7 und mehr

Wie jedes Jahr werden auch im Vorfeld der WWDC nach und nach offene Geheimnisse bestätigt. Wie Apple nun bekannt gab, wird am 10. Juni, also dem Eröffnungstag der Messe, eine Keynote abgehalten. Die geht um 10 Uhr Pacific Time, was 19 Uhr unserer Zeit entspricht, über die Bühne und findet wie die restliche WWDC auch in San Francisco’s Moscone Center statt.

Redner und Themen der Keynote wurden zwar noch nicht genannt, aber auch hier ist bereits klar dass wir iOS 7 und Mac OS 10.9 das erste mal zu Gesicht bekommen werden. Vor allem auf iOS 7 sind in diesem Jahr viele heiß, da der Design-Guru Jony Ive durch einige personelle Verschiebungen die designtechnische Leitung für das mobile Betriebssystem übernommen hat. Nach aktuellen Gerüchten ist die Rede von einem flacheren und klaren Design, das von den Grundsätzen zur Windows Phone Software hin tendiert. Hier können uns allerdings auch ganz andere Sachen erwarten.




Wie die Keynote gerätetechnisch neu auftischen wird, kann man momentan auch nur von Gerüchten ableiten. Die meisten unter ihnen sprechen von neuen Mac-Modellen, vor allem der in die Jahre gekommen und auf Grund einer neuen EU-Richtlinie kürzlich für Europa verbotene Mac Pro soll ein Update erfahren. Neue iDevices sind eher unwahrscheinlich, da Apple in den letzten Jahren meist nur Macs auf der WWDC vorgestellt hat, während iPhone, iPad und Co. jeweils eigene Events gewidmet bekamen.