Roaming – Sinn oder Unsinn?

Datenroaming sorgt dafür, dass das eigene Handy auch im Ausland eine Verbindung herstellen kann. Wenn Sie in Ihren Handy-Einstellungen die Option “Roaming” aktivieren, bucht sich der Netzbetreiber automatisch in dem lokal sendestärksten Netz ein. Es gibt allerdings sehr unterschiedliche Tarife und daher auch stark schwankende Kosten. Des Weiteren kommt es vor allem bei der Preisentwicklung darauf an, ob die Roaming-Option innerhalb oder außerhalb der EU genutzt wird. Aber wie sinnvoll ist Roaming eigentlich? Und wie macht man es richtig?

Handy-Einstellungen

Da anfallende Kosten für das Roaming sehr hoch ausfallen können, ist vor allem die richtige Einstellung des Handys notwendig. Das funktioniert folgendermaflen: Zunächst einmal sollte das Gerät so eingestellt werden, dass es nicht automatisch Daten im Mobilfunk verarbeitet, sondern nur auf spezifischen Wunsch des Anwenders. Dazu gehört zum Beispiel die Aktualisierung von Apps. Informationen zur richtigen Einstellung des eigenen Geräts gibt es in der Bedienungsanleitung, beim Hersteller und im Internet.
Datenroaming iPhone bild

Kosten

Die Kosten für die Nutzung von Handys im Ausland können je nach Tarif unterschiedlich ausfallen. Daher sollten Sie sich zunächst über Ihre individuellen Tarifbestimmungen informieren und Preise vergleichen. In der Regel ist eine Grundgebühr für die Nutzung von Roaming-Optionen zu entrichten. Je nach Tarif können auch Kosten für den Verbindungsaufbau, zum Beispiel bei Telefongesprächen, verlangt werden. Der Wechsel zu günstigeren Tarifoptionen ist möglich, ebenso wie die Nutzung von Roamingangeboten, die nicht von Ihrem eigenen Anbieter kommen.

Innerhalb und Außerhalb der EU

Innerhalb der EU fallen Roaminggebühren in der Regel günstiger aus, als außerhalb. Auch die völige Aussetzung dieser Gebühren ist bereits angedacht. Beim Eintritt in das ausländische Netz erhalten Sie eine SMS, die Sie über eventuell anfallende Kosten informiert. Sollten Ihre Kosten eine Höhe von mehr als 50 Euro erreichen, bekommen Sie zudem eine SMS zur Warnung zugeschickt. Der Anbieter DeutschlandSIM wirbt beispielsweise mit günstigen Tarifen innerhalb der EU.